LOOKING BACK: REPAIR VERSAMMLUNG

Danke an alle, die mit uns gesammelt, gebaut, nachgedacht und diskutiert haben!

Building Chairs for Social Gatherings ©İpek Hamzaoğlu
Repair Assembly ©İpek Hamzaoğlu

Unexpected Encounters ©Andrea Lumplecker
Unexpected Encounters ©Andrea Lumplecker
Building Chairs for Social Gatherings ©Andrea Lumplecker
Building Chairs for Social Gatherings ©İpek Hamzaoğlu
Amakaba ©İpek Hamzaoğlu
Bird Walk with Nadir Souirgi ©İpek Hamzaoğlu
Wild Weeds ©Juliane Saupe
Wild Weeds ©Juliane Saupe
What’s it like ©İpek Hamzaoğlu
What’s it like ©İpek Hamzaoğlu

Repair ist wahrscheinlich die dringlichste Aufgabe der Gegenwart.
(repair, engl. reparieren, erneuern, heilen, wiedergutmachen). Wie lässt sich Reparatur auf eine Art und Weise umsetzen, dass Veränderungen nachhaltig möglich werden? Wie kann Repair zu einer Methode der Achtsamkeit werden sowie der Verlangsamung von Zeit (die Dringlichkeit der Aufgaben dennoch vor Augen habend)? Welche Strategien gibt es, um nicht aufzugeben? Können wir miteinander (über Alters-, kulturelle, religiöse, Klassen- und Bildungsgrenzen hinweg) lernen und arbeiten und über sicht- und unsichtbare soziale Grenzen hinweg zueinander finden in einer Praxis von Care und Repair? Lässt sich aus der Bewusstmachung und Sichtbarkeit von Narben Widerstandsfähigkeit gewinnen? Und: Kann die Kunst dabei helfen, die Töne und Stimmen des Dazwischen zu hören und Utopiefähigkeit zu erlangen? Mit dem Programm Klassen für Alle. Repair Versammlung wollen wir nach Fragen und Antworten des gemeinsamen Lernens für eine gute Gegenwart und Zukunft zu suchen.

Mit der Klasse für Alle öffnet die Universität für angewandte Kunst Wien ihr Programm über die bestehenden Klassen und Abteilungen hinaus und richtet sich mit einem Weiterbildungsangebot an alle, die sich für die Diskussion, Reflexion und Neugestaltung unserer Gesellschaft interessieren.
Die Dringlichkeit der aktuellen existenziellen Gefahren erfordert gemeinschaftliches Handeln und Dialog. Wir laden Menschen jeden Alters, unterschiedlichster Kulturen und Herkünfte, aus allen Berufsfeldern, mit oder ohne Vorbildung und den diversesten Fähigkeiten und Interessen ein, mit uns an einer lebenswerten Gegenwart und Zukunft zu arbeiten.
In der Klasse für Alle lernen wir von- und miteinander und möglichst un-hierarchisch. Künstler:innen und andere Spezialist:innen (der Angewandten, aber auch von außerhalb) leiten und begleiten dieses Lernen. Gegenseitige Wertschätzung und das Respektieren unterschiedlicher Meinungen bilden die Basis für ein Miteinander.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist blank01-1.jpg