Montag, 24. Jänner, 18–19.30 Uhr 
ARTIVISM READING GROUP #7
Ort derzeit nur zoom
Sprache Englisch/Deutsch
Text Maria do Mar Castro Varela, Post/pandemisches Leben. Eine neue Theorie der Fragilität
Detailinfo Wir lesen Einleitung und erstes Kapitel. Das Buch schließt, indem es die Fragen und Unsicherheiten, die sich in den 2 Jahren der Pandemie verstärkt haben, aufgreift, gut an unsere letzte Session an, wo wir Emotionalität/Schmerz im Zusammenhang mit Theorie besprochen haben. Maria do Mar Castro Varela schlägt eine Theorie der Fragilität in einem queeren und postkolonialen Sinn vor.

Mittwoch 26. Jänner, 15–17 Uhr
OFFENES ATELIER
Gast Ute Neuber
Detailinfo Ute Neuber: Als freischaffende Künstlerin ordne ich meine Aktivitäten mittlerweile in Langzeitprojekte wie Tbs Tragbare Behausungen, Kleiderbausatz oder 9m Umfang zwischen Körper und Raum. Meine Lehre im Rahmen der Lehramtsklassen der Angewandten lässt sich unter Experimentelle Entwicklungsmethoden fassen. Seit dem Abschluss meiner Feldenkraisausbildung verwirkt sich die Feldenkraispraxis mit meiner Langzeitbeschäftigung rund um menschenbezogene Körpervertreter und Körperbau. Der „Ganzkörperzusammenhang Lehrmittelskelett“ hat mich zu einer Reparaturspekulation angeregt, mit der ich einen aktionistischen Dialog mit Euch im Offenen Atelier starten möchte.
Ort Atelier im HKH oder Atelier VZA7 (wird noch bekanntgegeben)
Anmeldung klassefueralle@uni-ak.ac.at

Mittwoch 26. Jänner, 17–19 Uhr
AGORA (AKTIONSGRUPPE)
Berichte zu einzelnen Projekten und Besprechungen wie es damit im Februar und März weitergeht.
Ort derzeit zoom
Detailinfo hier